Business Tip 18: Ihre Stimme – ein Baustein zum Erfolg

Ihre Stimme am Telefon ist etwas ganz
Entscheidendes. Ein Baustein zum Erfolg.

Das leuchtet ein, oder?

Und hier zum Lesen:

Ihre Stimme ist ein wichtiger Baustein zum Erfolg. Expertin, Schauspielerin und Stimmtrainerin Manuela Reiser kennt sich mit Stimme und Körper hervorragend aus. Wir haben gemeinsam Tagesworkshops zu erfolgreichem Telefonieren durchgeführt. Sie hat den stimmtechnischen Teil übernommen und zeigte den Teilnehmern zum Beispiel, wo das Zwerchfell sitzt und wie man es nutzt, was im Körper beim Sprechen passiert und wie man seine Stimme in gute Verfassung bringt.

Sie sagt, unsere Stimme ist unsere Visitenkarte am Telefon. Und das ist ja auch einleuchtend. Der Mensch am anderen Ende hat ja sonst nix von uns. Eine angenehme Stimme hören wir gern. Eine zu hohe Stimme kann Streß beim Zuhörer erzeugen. Eine tiefe Stimme erzeugt mehr Vertrauen als eine hohe, weil sie aus dem Bauch kommt .

In den letzten Tagen war ich erkältet, es begann mit Halskratzen, ich habe viel gehustet. Das zog sich über die ganze Woche hin. Es geht mir inzwischen viel besser, aber Reste im Hals sind noch spürbar. Also habe ich in der letzten Woche auch sehr wenig telefoniert. Ich fühlte ich mich nicht wirklich wohl, und das Reden strengte meine Stimme an. Gar nicht so einfach, wenn man so gern telefoniert und redet;-)) Es ging aber einfach nicht.  Jetzt kann ich wieder langsam loslegen…Also, erzwingen Sie nichts, wenn es mal nicht geht.

Manuela Reiser sagt: Zwei Stunden nach dem Aufstehen ist die Stimme richtig wach. Wenn Sie also um 7:00 Uhr aufstehen, können Sie also ab 9:00 Uhr telefonieren.

Gute Übungen vorm Telefonieren sind zum Beispiel einfach die Lippen bewegen und mit verschiedenen Tönen und Kunstworten vor sich hin brabbeln. Oder besonders artikuliert sprechen. (Wir üben das auch in der Kantorei) Oder auch: die Kniekehlen reiben. Dadurch bekommt die Stimme mehr Tiefe. Und sie kommen besser an.

Auch Sprechpausen sind wichtig. Der Kunde muss ja Zeit haben, das Gesagte zu verdauen. Vor allem darf der Kunde 70 % reden und der Anrufer sollte maximal 30% der Zeit haben. Geben Sie Ihrem Kunden Zeit…

Wenn sie mehr zum Thema Stimme wissen möchten, kontaktieren Sie doch einmal Manuela Reiser (Die Reiser). Sie ist Stimmtrainerin und Schauspielerin und kennt sich richtig gut aus. Oder rufen Sie auch gern mich an und fragen Sie nach weiteren Ideen.

Ich freue mich über Ihr Feedback, welche Erfahrung haben Sie mit Stimmen am Telefon? Was fällt Ihnen auf, was geht ihnen auf die Nerven, wobei beruhigen Sie sich – und wie kommen Sie selber in gute Stimmung? Wie gefällt Ihnen Ihre eigene Stimme?

Stimme und Stimmung, das ist ja derselbe Wortstamm, und das hat auch sehr viel miteinander zu tun, also brav die Kniekehlen reiben und nicht früher anfangen als zwei Stunden nach dem Aufstehen. Zwischendurch immer wieder für Entspannung sorgen und der Stimme etwas Gutes tun: einen Tee trinken, tief atmen oder vielleicht auch 3 Minuten die Augen schließen und still sein. Vor die Tür gehen und frische Luft atmen.

Probieren Sie die Tipps aus. Ich freue mich auf Ihr Feedback per Telefon 04101 810222 | 0171 620 65 32 oder auch per E-Mail.

Was ist Ihre größte Herausforderung beim telefonieren, bei der telefonischen Neukundengewinnung?

Dieser Beitrag wurde unter Business Tipp, Telefonakquise, Verkaufen ist wie Lieben, Verkaufstipps abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.